19.05.2021
Kategorie: Aktuelles

Himmelfahrt

Mai 2021


Was hat es eigentlich mit Christi Himmelfahrt auf sich? 

Das Leben und die Geschichten von Jesus sind manchmal selbst für uns Erwachsene 
schwer greifbar, vor allem aber für die Kinder. Trotzdem möchten wir mit ihnen zusammen die Geschichten erleben. 
Zum Ende der Ostergeschichte konnten wir erfahren, wie Jesus auferstanden und seinen Freunden begegnet ist. Aber wie ging es weiter? 
Er begleitete seine Freunde noch ein Stück durch ihr Leben, gab ihnen wertvolle Ratschläge, half ihnen und stand ihnen zur Seite. 40 Tage sind nun vergangen. Jetzt war es Zeit für Jesus, zu seinem Vater zu gehen. 
In unserem Morgenkreis thematisierten wir Christi Himmelfahrt. Ganz individuell konnte jedes Kind für sich das „mitnehmen“, was für es in dem Moment wichtig und greifbar ist. 
So wie Jesus damals für seine Freunde da war und sie begleitet hatte, so sind für uns Mama und Papa immer da. Jedes Kind, welches wollte, konnte eine Wolke in die Mitte legen und erzählen, wo Mama oder Papa ihm hilft. Auch wenn der Vergleich zwischen Jesus und den Eltern entstand, war es uns wichtig, dass die Kinder verstehen, dass Mama und Papa bei ihnen bleiben. 


Himmelfahrt